01.10.2015

Windenergie-Wanderpfad und Windpark Sontra eingeweiht

Sontra/Cuxhaven, 1. Oktober 2015 – Ein Windenergie-Wanderpfad mit sechs informativen Tafeln zu Themen der Windkraftnutzung ist die große Besonderheit des modernen Windparks „Sontra“. Sowohl der Windenergie-Wanderpfad als auch der Windpark wurden heute offiziell eingeweiht.

Der Windpark „Sontra“ wurde von der PNE WIND AG, einem der führenden deutschen Windpark-Projektierer, mit fünf Windenergieanlagen und einer Nennleistung von insgesamt 12,0 MW entwickelt und errichtet. Seit der Inbetriebnahme Ende 2014 hat die PNE WIND AG auch die technische Betriebsführung übernommen.

Aufgrund der sehr guten Zusammenarbeit mit allen Beteiligten, vor allem auch der Stadt Sontra, dem Werra-Meißner-Kreis und dem Regierungspräsidium Kassel, konnte das Projekt sehr zügig entwickelt und errichtet werden: Zwischen der ersten Flächenerkundung Mitte 2011 und der Inbetriebnahme aller Windenergieanlagen Ende 2014 lagen nur rund dreieinhalb Jahre – wobei auch die Bauphase in nur rund sechs Monaten abgeschlossen werden konnte.

Grundlage für die Beurteilung der Windverhältnisse an diesem Standort waren rund zweijährige Messungen für die eigens ein 140 Meter hoher Messmast errichtet wurde. Die in Sontra verwendeten Windenergieanlagen vom Typ Nordex N117 zeichnen sich durch eine besonders hohe Effizienz an Binnenland-Standorten aus. Unterstützt wird dies durch die Bauhöhe der Anlagen, denn die Nabenhöhe beträgt jeweils 140,6 Meter. Damit kann der Wind an diesem Standort optimal ausgenutzt werden.

So wird erreicht, dass mit den neuen Anlagen umweltfreundlicher Windstrom erzeugt werden kann, der dem Jahresverbrauch von rund 9.000 Vier-Personen-Haushalten entspricht. Gleichzeitig verringert der Windpark Umweltbelastungen, denn gegenüber konventioneller Stromerzeugung werden jährlich rund 18.000 Tonnen Kohlendioxid  eingespart. Die Menge an Braunkohle würde einen Zug von rund 40 Kilometern Länge füllen.

Der Windpark Sontra stellte auf Grund der komplexen Geländemorphologie in der nordhessischen Mittelgebirgsregion mit Steigungen von bis zu 20 Prozent, der sehr engen Orts- und Waldgebietsdurchfahrten und der logistischen Anforderung alle Schwertransport und Lieferfahrzeuge mit zusätzlicher Zugunterstützung in das Windparkgelände zu ziehen, eine neue Erfahrung in der Projektumsetzung der PNE WIND AG da.

Neu ist für die PNE WIND AG auch die Einrichtung eines Windenergie-Wanderpfades: Erstmals wurde diese besondere Form genutzt, um über die Nutzung der natürlichen Ressource Wind zur Stromerzeugung zu informieren. Zwischen den Ortschaften Stadthosbach und Diemerode gelegen, führt der Wanderweg quer durch den Windpark „Sontra“. Auf einer Strecke von rund drei Kilometern haben Wanderer die Gelegenheit, einmal richtig durchzuatmen, Energie zu tanken und mehr über die Kraft des Windes zu erfahren.

An fünf Stationen können die Besucher erfahren, wie Wind entsteht, wie er sich messen und in elektrische Energie umwandeln lässt, welche Technik in dem Windpark „Sontra“ steckt und vieles mehr.

Zu erreichen ist der Wanderweg über die Ortschaften Heyerode (auf der Straße Bornberg weiter nach Norden) oder über Stadthosbach (Straße: Heyeröder Weg, folgen Sie dem Abzweig auf den befestigten Feldweg in südwestlicher Richtung) und Diemerode (Die Straße „Im Grunde“ mündet in nordöstlicher Richtung auf einen Feldweg). Auf halber Strecke zwischen Heyerode und Stadthosbach liegt der Zugang auf der westlichen Seite.

Über die PNE WIND-Gruppe

Die PNE WIND-Gruppe mit ihren Marken PNE WIND und WKN ist ein führender deutscher Windpark-Projektierer. Mit rund 360 Mitarbeitern bietet die PNE WIND-Gruppe seit über 25 Jahren die gesamte Wertschöpfungskette von Entwicklung, Projektierung, Realisierung, Finanzierung, Betrieb, Vertrieb und Repowering von Windparks im In- und Ausland an Land aus einer Hand an. Nach Übergabe der fertiggestellten Anlagen an die Betreiber zählt zudem die technische und kaufmännische Betriebsführung einschließlich der regelmäßigen Wartung zum Leistungsspektrum der PNE WIND-Gruppe. Auf See werden Offshore-Windparks bis zur Baureife entwickelt. Neben der Geschäftstätigkeit im etablierten deutschen Heimatmarkt ist die PNE WIND-Gruppe international positioniert, um von dem enormen Wachstumspotenzial des globalen Windenergiemarktes zu profitieren und expandiert in dynamische Wachstumsmärkte.

Kontakte für Rückfragen

Rainer Heinsohn
Unternehmenskommunikation
Tel: +49 4721 718 453
rainer.heinsohn(at)pnewind.com

Christopher Rodler
Investor Relations
Tel: +49 40 87933 114
christopher.rodler(at)pnewind.com