05.04.2018

PNE WIND AG plant die Emission einer Anleihe zur Finanzierung der weiteren Unternehmensentwicklung

  • Volumen von voraussichtlich 50 Mio. Euro und Laufzeit von 5 Jahren
  • Umtauschangebot an die Inhaber der Anleihe 2013/2018 und öffentliches Angebot
  • Kuponspanne für die Preisfestsetzung von 4,000 bis 4,750%
  • Sicherung der mittelfristigen Finanzierung von Portfolioaufbau und Strategieerweiterung

Cuxhaven, 05.04.2018 – Der international tätige Projektentwickler PNE WIND AG plant die Platzierung einer Unternehmensanleihe in Höhe von voraussichtlich 50 Mio. Euro. Nach der Platzierung soll die Anleihe im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden. Die Unternehmensanleihe, die in Schuldverschreibungen im Nennbetrag von je 1.000,00 EURO  begeben wird, hat eine Laufzeit vom 2. Mai 2018 bis zum 2. Mai 2023. Die Zinsspanne wird auf 4,00% bis 4,75% beziffert, wobei die genaue Zinshöhe während der Angebotsfrist festgelegt wird. Die IKB Deutsche Industriebank AG und M.M. Warburg & CO agieren als Joint Lead Manager dieser Transaktion.

Ziele dieser Maßnahme sind insbesondere die teilweise Finanzierung des Aufbaus eines neuen europäischen Windpark-Portfolios 2020, die Finanzierung von Investitionen zur Erweiterung der Wertschöpfungskette sowie allgemein die Finanzierung organischen und anorganischen Wachstums der PNE WIND AG. Zugleich soll die Anleihe, insbesondere im Wege des Umtauschangebotes, teilweise der Finanzierung der Rückzahlung der am 1. Juni 2018 fälligen Schuldverschreibung 2013/2018 dienen.

Markus Lesser, Vorstandsvorsitzender der PNE WIND AG: „Wir sind dabei, bis 2020 ein neues europäisches Windpark-Portfolio mit rund 200 MW aufzubauen. Zudem erweitern wir unser Geschäftsmodell und entwickeln uns weiter zu einem Clean Energy Solution Provider – einem Anbieter von Lösungen für saubere Energie. Mit dieser neuen Ausrichtung positionieren wir uns künftig neben dem Wind auch bei Photovoltaik, Speichertechnologien und Power-to-Gas. Zur Umsetzung dieser strategischen Maßnahmen wollen wir uns frühzeitig die finanziellen Mittel sichern.“

Das Geschäftsjahr 2017 schloss die PNE Wind AG mit einer Gesamtleistung in Höhe von 186,9 Mio. Euro und einem Betriebsergebnis (EBIT) in Höhe von 23,1 Mio. Euro am oberen Ende der Prognose ab. Das Eigenkapital des Konzerns erhöhte sich auf 235,2 Mio. Euro und die Eigenkapitalquote lag bei rund 48 Prozent. Die Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente summierten sich auf 194,0 Mio. Euro (Vorjahr: 147,7 Mio. Euro). Diese positive operative Entwicklung und das derzeit attraktive Marktumfeld möchte  die PNE Wind AG nutzen, um die Unternehmensfinanzierung durch die Anleiheemission mittelfristig abzusichern und die Finanzierungskosten zu optimieren.

Das Angebot setzt sich aus insgesamt drei Teilen zusammen. Im Rahmen eines öffentlichen Umtauschangebots können die Inhaber der Schuldverschreibungen 2013/2018 (ISIN: DE000A1R0741) ihre Schuldverschreibungen in die angebotenen neuen Schuldverschreibungen tauschen. Zusätzlich besitzen die Teilnehmer des Umtauschangebots eine Mehrerwerbsoption und können weitere, über ihren Bestand hinausgehende, Schuldverschreibungen zeichnen. Sowohl für das Umtauschangebot als auch für die Mehrerwerbsoption startet die Frist am 6. April 2018 und endet voraussichtlich am 20. April 2018 (18 Uhr MESZ). Im Anschluss daran erfolgt das öffentliche Angebot mit einer Zeichnungsfrist vom 24. April 2018 bis voraussichtlich zum 25. April 2018 (14 Uhr MESZ).. Sowohl das Umtauschangebot als auch das öffentliche Angebot können bei entsprechender Nachfrage jederzeit vorzeitig beendet werden.

Institutionelle Investoren haben im Rahmen einer Privatplatzierung die Möglichkeit,  direkt über die IKB Deutsche Industriebank AG oder M.M.Warburg & CO zu zeichnen. Privatanleger in Deutschland und Luxemburg können Kaufaufträge über ihre Haus- oder Depotbank am Börsenplatz Frankfurt aufgeben. Die Einbeziehung der Schuldverschreibungen ist für den 2. Mai 2018 in den Open Market (Freiverkehr) der Frankfurter Wertpapierbörse geplant.

Der Wertpapierprospekt wurde am 5. April 2018 von der luxemburgischen Finanzmarktaufsichtsbehörde Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF) gebilligt und an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) notifiziert. Der Wertpapierprospekt steht ab sofort auf der Internetseite der PNE Wind AG (https://www.pnewind.com/investor-relations/anleihen/), der Frankfurter Wertpapierbörse (www.boerse-frankfurt.de) und der Börse Luxemburg (www.bourse.lu) zum Download bereit.

Eckdaten zur Anleihe

Emittentin

PNE WIND AG

Volumenbis zu EUR 50.000.000 (maximal EUR 60.000.000)
ISIN / WKNDE000A2LQ3M9 / A2LQ3M
UnternehmensratingBB, positiver Ausblick (Creditreform Rating AG, März 2018)
KuponKupon innerhalb der Zinsspanne 4,000 % bis 4,750 %, Festlegung des Kupons während der Angebotsfrist
Ausgabepreis100 %
Nennbetrag/StückelungEUR 1.000
Frist Umtauschangebot06.04 – 20.04.2018 (18 Uhr MESZ) vorzeitige Schließung vorbehalten
Frist Mehrerwerbsoption06.04 – 20.04.2018 (18 Uhr MESZ) vorzeitige Schließung vorbehalten
Zeichnungsfrist24.04. – 25.04.2018 (14 Uhr MESZ) vorzeitige Schließung vorbehalten
Valuta02.05.2018
Laufzeit5 Jahre: 02.05.2018 bis 02.05.2023
Rückzahlungzu 100 % des Nennbetrags
Statusnicht nachranging, nicht besichert
Vorzeitige RückzahlungWahl-Rückzahlungsrecht der Emittentin, zulässig nach Ablauf von drei Jahren nach Begebung sowie in anderen Fällen; nähere inhaltliche Einzelheiten zu sind den Anleihebedingungen zu entnehmen
Kündigungsrechteu. a. bei Kontrollwechsel, Zahlungseinstellung, Drittverzug und anderen, in den Anleihebedingungen aufgeführten Gründen
Verpflichtungen der EmittentinNegativverpflichtung auf Kapitalmarktverbindlichkeiten, Veräußerungsbeschränkung; Einhaltung einer Mindesteigenkapitalquote: <25% (Zins-Step-up i.H.v. 0,75 P.p.) bzw. <20% (Zins-Step-up i.H.v. 2,5 P.p.); nähere inhaltliche Einzelheiten sind den Anleihebedingungen zu entnehmen
BörsensegmentOpen Market (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse) der Deutsche Börse AG 
Joint Lead ManagerIKB Deutsche Industriebank AG; M.M.Warburg & CO (AG & Co.) Kommanditgesellschaft auf Aktien

Über die PNE WIND-Gruppe

Die PNE WIND-Gruppe mit ihren Marken PNE WIND und WKN ist ein führender deutscher Windpark-Projektierer. Mit rund 360 Mitarbeitern bietet die PNE WIND-Gruppe seit über 25 Jahren die gesamte Wertschöpfungskette von Entwicklung, Projektierung, Realisierung, Finanzierung, Betrieb, Vertrieb und Repowering von Windparks im In- und Ausland an Land aus einer Hand an. Nach Übergabe der fertiggestellten Anlagen an die Betreiber zählt zudem die technische und kaufmännische Betriebsführung einschließlich der regelmäßigen Wartung zum Leistungsspektrum der PNE WIND-Gruppe. Auf See werden Offshore-Windparks bis zur Baureife entwickelt. Neben der Geschäftstätigkeit im etablierten deutschen Heimatmarkt ist die PNE WIND-Gruppe international positioniert, um von dem enormen Wachstumspotenzial des globalen Windenergiemarktes zu profitieren und expandiert in dynamische Wachstumsmärkte.

Kontakte für Rückfragen

Rainer Heinsohn
Unternehmenskommunikation
Tel: +49 4721 718 453
rainer.heinsohn(at)pnewind.com

Christopher Rodler
Investor Relations
Tel: +49 40 87933 114
christopher.rodler(at)pnewind.com