06.05.2015

Hauptversammlung soll über Abwahl von drei Aufsichtsratsmitgliedern abstimmen

Cuxhaven, 6. Mai 2015 – Der Aufsichtsrat der PNE WIND AG hat auf seiner heutigen Sitzung mehrheitlich beschlossen, der am 16. Juni 2015 stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung vorzuschlagen, die derzeitigen Aufsichtsratsmitglieder Volker Friedrichsen, Astrid Zielke und Peter Baron von le Fort abzuberufen. Hintergrund für diesen Beschlussvorschlag ist die Entwicklung der Zusammenarbeit im Aufsichtsrat in den vergangenen Monaten, sowie die Vorgaben zur Einhaltung der geltenden Richtlinien im Sinne des Deutschen Corporate Governance Kodex. Insbesondere das Aufsichtsratsmitglied Volker Friedrichsen - der Alleingesellschafter der Volker Friedrichsen Beteiligungs-GmbH - unterliegt aufgrund der Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen im Zusammenhang mit dem Erwerb der Beteiligung an der WKN AG sowie den Wettbewerbstätigkeiten der reconcept GmbH, Hamburg, nach Auffassung des Aufsichtsrates einem dauerhaften Interessenkonflikt (vgl. hierzu auch Ad hoc-Meldung vom 9. Dezember 2014).

Der Aufsichtsrat folgt mit seinem Beschlussvorschlag insoweit auch den Empfehlungen des Deutschen Corporate Governance Kodex, der in Ziffer 5.5.3 vorgibt, dass wesentliche und nicht nur vorübergehende Interessenskonflikte in der Person eines Aufsichtsratsmitglieds zur Beendigung des Mandats führen sollen. Die Aufsichtsratsmitglieder Astrid Zielke und Peter Baron von le Fort wurden in der letzten Hauptversammlung mit von Herrn Friedrichsen kontrollierten Stimmen in Aufsichtsrat gewählt.

Der Vorstand der PNE Wind AG hat ebenfalls wie der Aufsichtsrat beschlossen, der Hauptversammlung vorzuschlagen, die Aufsichtsratsmitglieder Volker Friedrichsen, Astrid Zielke und Peter Baron von le Fort abzuberufen.   

Über die PNE WIND-Gruppe

Die PNE WIND-Gruppe mit ihren Marken PNE WIND und WKN ist ein führender deutscher Windpark-Projektierer. Mit rund 360 Mitarbeitern bietet die PNE WIND-Gruppe seit über 25 Jahren die gesamte Wertschöpfungskette von Entwicklung, Projektierung, Realisierung, Finanzierung, Betrieb, Vertrieb und Repowering von Windparks im In- und Ausland an Land aus einer Hand an. Nach Übergabe der fertiggestellten Anlagen an die Betreiber zählt zudem die technische und kaufmännische Betriebsführung einschließlich der regelmäßigen Wartung zum Leistungsspektrum der PNE WIND-Gruppe. Auf See werden Offshore-Windparks bis zur Baureife entwickelt. Neben der Geschäftstätigkeit im etablierten deutschen Heimatmarkt ist die PNE WIND-Gruppe international positioniert, um von dem enormen Wachstumspotenzial des globalen Windenergiemarktes zu profitieren und expandiert in dynamische Wachstumsmärkte.

Kontakte für Rückfragen

Rainer Heinsohn
Unternehmenskommunikation
Tel: +49 4721 718 453
rainer.heinsohn(at)pnewind.com

Christopher Rodler
Investor Relations
Tel: +49 40 87933 114
christopher.rodler(at)pnewind.com